Mittwoch, 16. November 2016

Aliens Vs. Cowboys #1

Es war ein Montag, an dem ich sie verlor.
Wir waren grade auf dem Mars angekommen, wir sollten in New Washington ein paar alte Maschinen auf den neuesten Stand bringen. Total spannend.
Doch als wir auf das Gebäude unseres Auftraggebers zugingen, liefen sechzehn Männer mit braunen Hüten aus einem Haus und schossen mit ihren Laserpistolen auf ein paar junge, rote Aliens, die sich sofort hinter ein paar Bänken verschanzen.
Wir in der Mitte.
Ich reagierte sofort und während ein paar helle Strahlen an uns vorbeirauschten, nahm ich schon meinen Hochenergieschild heraus und rannte mit Carla zurück zum Raumhafen.
Doch unser Taxi flog weg, als wir ankamen; So hatten wir die Tiefen des Raumhafens vor uns, einige hundert Kilometer in die Tiefe, hinter uns ein paar Cowboys, die plötzlich aus einem der winzigen Geschäfte vor dem Hafen gekommen waren.
Es gab nur eine Möglichkeit: Wir mussten ein Schiff stehlen.
Das Beste der vielen kaum geschützten Kleinschiffe war eine weiß-goldene Limousine, die sicherlich einige Milliarden Unidollar wert war.
Also liefen Carla und ich dorthin, sie kramte ihren EMP-Block aus ihrer Handtasche, richtete ihn aus und aktivierte ihn – sofort gingen die Türen auf.
Ich setzte mich auf den Fahrersitz, sie sich dahinter.
Die Limousine fing an zu brummen, die Türen schlossen sich, wir gewannen an Höhe und flogen schließlich durch die Startluke in den Flugtunnel des Raumhafens und von da aus ins Weltall. Unter uns sahen wir, wie verschiedene Kampfschiffe auf die Stadt schossen, Wolkenkratzer stürzten ein, Straßen wurden verwüstet.
Doch auch hier oben war der Spaß noch nicht vorbei: Auf dem Bildschirm sah ich einen kleinen Jäger, der uns verfolgte. Sofort aktivierte ich alle Schilde, was auch ziemlich schnell ging, doch am Letzten blieb das System beim Teleport-Scanner hängen: 50%, 60%, 70%, 99% – und da warteten wir ein wenig – doch plötzlich verschwand Carla: Der Jäger hatte sie weggeportet und als es mich auch holen wollte, sprang der Schild an.
Das Notfallprotokoll der Limousine wurde aktiviert und nach drei Sekunden Wartezeit beschleunigte sie plötzlich und ich sah nur noch die Schlieren am Rande meines Blickfelds: Der Motor hatte den Beam aktiviert und ich befand mich auf dem Weg nach Rietsham am anderen Ende der Galaxie.

Ansgar Jörg, 11. 11. 2016
Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

Translate

Gesamtzahl der Seitenaufrufe